Abschlusskonzert des Meisterkurses Gesang: Strahlende Töne – Beeindruckende Persönlichkeiten

Eigentlich als Abschluss eines Meisterkurses Gesang geplant, erwies sich das Konzert am Ende einer arbeitsreichen Fortbildungswoche zugleich als Entdeckungsreise durch ein vielseitiges und interessantes Stimmenpotential junger Gesangstalente.

Abschlusskonzert des Meisterkurses Gesang

Trotz ungewöhnlicher Zeit am späten Samstagnachmittag hatten zahlreiche Zuhörer den Weg zu einem außergewöhnlichen Konzert in die Berufsfachschule gefunden. Unter dem Titel „mit Freude in die stimmliche und künstlerische Höchstleistung“ fanden sich 11 Teilnehmerinnen aus dem ganzen Bundesgebiet zusammen, ihre stimmlichen wie künstlerischen Anlagen weiter zu vervollkommnen. Mit den beiden Dozentinnen Sabine Lahm (München/Weimar) und Sandra Vucenovic (München/Kotor) hatten sie zwei namhafte und erfahrene Hochschuldozentinnen an ihrer Seite. Sechs Tage lang wurde hart gearbeitet und die Räume der Berufsfachschule waren von höchsten Tönen und mannigfaltigsten Klängen erfüllt.

Der Kurs setzte sich aus Sängerinnen unterschiedlichster Ausbildungsstufen zusammen. Die am Anfang ihrer Karriere stehenden wussten mit ihren Mitteln ebenso zu überzeugen, wie die bereits erfahreneren Kolleginnen aus Bachelor- und Masterstudiengängen unterschiedlichster deutscher Musikhochschulen.

Das präsentierte Ergebnis hinterließ beim Publikum, das aus nah und fern anreiste, sichtliche Spuren der Bewunderung. Neben Kunstliedern von Strauss und Mendelssohn beeindruckten v.a. die versiert vorgetragenen Arien von Wolfgang Amadeus Mozart. Hierbei begeisterte insbesondere die ehemalige Schülerin der Berufsfachschule Sandra Scholler mit der Arie „Dove sono“ der Figaro-Gräfin. Des Weiteren sorgten Arien von Puccini und Boito für sprichwörtliche Gänsehautmomente. Die leichte Muße kam mit Ausschnitten aus der Fledermaus wahrlich nicht zu kurz und gipfelte in dem virtuos vorgetragenen Czardas der Weimarer Master-Studentin Jana Lea Hess.

Die Teilnehmerinnen aus Frankfurt, Florenz, München, Hannover und Weimar konnten beim Publikum nicht nur sängerisch, sondern auch optisch punkten und wurden mit großem Beifall belohnt.

<<< zurück zum Archiv