Logo schule text

„Blick durch den Jahreskreis“

Jahresbericht des Schuljahres 2015/2016

Es war ein Bilderbuchstart, der Start ins Schuljahr 2015/2016. Mit einer erfreulich bunten Schülerschaft, die schnell unter der Obhut von Frau Musica zu einer harmonischen Schulgemeinschaft zusammenwachsen konnte.

Die Lehrerschaft der Berufsfachschule für Musik

Das gut disponierte Trainerteam des Lehrerkollegiums hatte sehr bald in allen Situationen des Einzel-, Gruppen- und Klassenunterrichts eine großartige Mannschaft geformt. So durften wir in und außerhalb des Unterrichts bemerkenswerte Einzel- wie auch Ensembleleistungen erleben. Gerne denke ich an die stimmungsvollen Weihnachtskonzerte zurück, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Zu einem nachhaltigen Konzerterlebnis gereichte auch das diesjährige Chor- und Orchesterkonzert in der Christuskirche, das mit der Uraufführung der „Solomon’s Song of Songs“ des Kollegen Dieter Müller noch eine ganz besondere Note erhielt. Erwartungsgemäß zog auch heuer wieder die dreimalige Aufführung der Musical-Gala eine große Besucherschar an. Was hier im wahrsten Sinne des Wortes auf die Bühne gestellt wurde, verdient hohe Anerkennung.

Aber auch die kontinuierliche und mitunter mühevolle Kleinarbeit des Schulalltages macht unsere Ausbildung und somit unsere Schule so wertvoll.

So danke ich am Ende eines erfolgreichen, wenn auch kräftezehrenden Jahres, Lehrerkollegium wie Schülerschaft für das gute Miteinander, für die Bereitschaft, auch mal außerhalb der Zeit für die Schule da zu sein. 21 Absolventinnen und Absolventen beenden mit dem heurigen Schuljahr ihre zweijährige Ausbildung zum Staatlichen Ensembleleiter in der Fachrichtung Klassik, bzw. Musical. Sieben Schülerinnen und Schüler verlassen unsere Schule mit den Erfahrungen des Künstlerischen Aufbaujahres, drei weitere haben die pädagogische Zusatzprüfung abgelegt und eine Berechtigung zum Unterrichten erworben.

Ich danke dem Schulträger, dem Bezirk Oberpfalz, dass er alljährlich mit nicht unerheblichen Finanzmitteln die Ausbildung des musikalischen Nachwuchses an unserer Schule fördert. Ich danke insbesondere Herrn Bezirkstagspräsidenten Franz Löffler, der es sich nicht nehmen lässt, jährlich zusammen mit uns die Absolventen in ihr weiteres Berufsleben zu verabschieden. Mit den neuen Schülerinnen und Schülern und einer jährlich wechselnden Schülerstruktur beginnen wir im Herbst wieder mit neuer Kraft und Energie das 33. Schuljahr unserer noch jungen Schulgeschichte.

Nach der umfangreichen Vorarbeit durch unser Zukunftsteam konnten wir zusammen mit Lehrer- und Schülervertretung in einem Pädagogischen Nachmittag unser Leitbild auf den Weg bringen. Mit der demnächst zu unterzeichnenden Zielvereinbarung als Ergebnis der externen Evaluation wird ein wichtiger Schritt in die Zukunft getan.

Auch die neue Homepage, die seit Februar online ist, hat ein großes Informations- und Entwicklungspotential, das es gilt mit Leben zu erfüllen.

Im März dieses Jahres hat die Arbeitsgemeinschaft der Direktoren der Berufsfachschulen für Musik eine Überarbeitung der Stundentafeln der verschiedenen Ausbildungsrichtungen auf den Weg gebracht und dem Wissenschaftsministerium vorgelegt. Ziel ist es, die Unterrichtsinhalte den neuen Situationen anzupassen und zugleich jeder Schule die Möglichkeit einer eigenen Profilentwicklung zu geben.

Mit der ersatzlosen Streichung der Altersgrenze von 23 Jahren für das Pädagogische Aufbaujahr ergeben sich neue Aspekte, welche mit Fingerspitzengefühl und mit verantwortungsvollem Blick auf das musikalische Bildungssystem auszuloten sind.

So bleibt für die nächsten Jahre, schulisch wie außerschulisch, einiges zu tun, um erfolgreich in die Zukunft zu gehen. Wir sind gut aufgestellt, die Herausforderungen zu meistern.

So wünsche ich uns allen schöne und erholsame Sommerferien und natürlich viel Spaß bei der Lektüre des Jahresberichts!

Benedikt Boßle, Direktor  

KONTAKT

Berufsfachschule für Musik
Konrad-Mayer-Str. 2
92237 Sulzbach-Rosenberg
Tel.: 09661 3088
Fax: 09661 53551
Email: Berufsfachschule für Musik

Kontakt Schule 001