am Sonntag, 30. September 2018, um 17:00 Uhr im Konzertsaal der Berufsfachschule für Musik

„…niemand hätte die beschwerliche Reise und den ungewohnten Kostümzwang auf sich genommen, wenn es sich nicht um ein kulturelles Ereignis von erregender Einmaligkeit handelte: den Karneval der Tiere:“

 

Familienkonzert

Dieser steht jetzt in der Sulzbach-Rosenberger Berufsfachschule für Musik im Mittelpunkt eines Familienkonzertes. Das reizende Werk für zwei Klaviere und Kammerorchester mit dem Untertitel Grande fantaisie zoologique, des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns, besteht aus insgesamt vierzehn kleinen Sätzen und jeder dieser Sätze ist einer bestimmten Tiergattung gewidmet. Zu Lebzeiten hat der Komponist das Werk nicht zur Veröffentlichung freigegeben, fürchtete er doch um seinen Ruf, da er in dem Werk nicht nur Tierlaute imitierte, sondern auch reichlichen Gebrauch von Zitaten etlicher seiner Berufskollegen machte. Hierbei parodierte er u.a. Offenbach, Berlioz, Mendelssohn und Rossini in einer höchst einfallsreichen und charmanten Art. So erschien das Werk erst nach seinem Tod. Heute ist es eines seiner bekanntesten Werke. Die beiden Pianisten Christoph Krottenthaler und Daniel Zaus werden zusammen mit dem Sprecher Clemens Groth und dem Orchester der Berufsfachschule für Musik, dieses „…kulturelle Ereignis von erregender Einmaligkeit…“ dem Sulzbacher Publikum präsentieren.

Als weitere Werke dieses Familienkonzertes stehen die L’Arlesiénne Suite Nr. 2 von Georges Bizet und die Lateinamerikanische Tanz-Suite für großes Orchester von Dieter Müller auf dem Programm. Letzteres, mit den Sätzen: Fiesta – Tango – Valse und Calypso, entstand im Jahre 2005 und wird hier in der revidierten Fassung von 2017 zur Aufführung gelangen.

Die Veranstaltung, unter der Orchesterleitung von Dieter Müller, findet am Sonntag, den 30. September 2018 im Konzertsaal der Berufsfachschule für Musik statt. Der Beginn ist 17 Uhr.

Der Eintritt zu diesem Familienkonzert ist frei. Platzreservierungen werden eine Woche vor dem Konzert im Sekretariat der Berufsfachschule entgegengenommen.

<<< zurück